Bitcoins kaufen auf Coinbase

Mit Coinbase kannst du Bitcoins kaufen, verkaufen und versenden. Coinbase hat über 5 Millionen Kunden und gehört damit zu den größten Kryptowährungsbörsen der Welt. Das Unternehmen wurde bereits im Jahr 2012 gegründet.

Eines der Merkmale von Coinbase ist die einfache Bedienung der Oberfläche, die es auch Einsteigern erlaubt sich leicht in der Welt von Bitcoin und Co. zurecht zu finden. Das Dashboard ist aufgeräumt und sehr leicht zu bedienen, so dass der Kauf und Verkauf von Kryptowährungen schnell durchgeführt werden kann.

Anmeldung bei Coinbase

Klicke zunächst auf den nachfolgenden Link und sichere dir den Neukundenbonus von Bitcoins im Wert von $10: Direkt zum Konto erstellen*.

Auf der Seite findest du ein Formular für die Registrierung. Füge deine Daten ein und klicke danach auf REGISTRIEREN.

Coinbase Registrierung

Bestätige anschließend die Verifizierungs-Mail und gib im weiteren Prozess den per SMS versendeten Code ein.

Als nächstes müssen deine Daten verifiziert werden. Die Verifizierung kann z.B. mit einem Foto von deinem Führerschein / Reisepass oder Personal Ausweis erfolgen. Ich empfehle hier einen Führerschein, falls vorhanden. Die Verifizierung geht auch über eine Webcam. Diese Möglichkeit klappt jedoch nicht immer.

Überweisung an Coinbase

Klicke im Menü auf Einstellungen.

Klicke danach unter Verbundene Konten auf Neues Konto verbinden.

Wähle anschließend z.B. Bankkonto aus.

Gib auf dem nächsten Formular deine Kontodaten ein und klicke auf Ihr Konto verifizieren.

Klicke im Menü auf Konten, nachdem dein Konto erfolgreich verifiziert ist.

Klicke anschließend bei deinem EUR Wallet auf Einzahlen.

Fülle dann deine Bankdaten ein und wähle den zu übertragenden Betrag aus.

Im nächsten Screen wird dir nun eine Referenznummer angezeigt, die du bei deiner Überweisung angeben musst. Kopiere dir diese Nummer und bestätige dies mit dem Klick auf die Box im unteren Bereich.

Nach der Bestätigung werden dir alle notwendigen Daten für eine normale SEPA Überweisung angezeigt. Überweise den gewünschten Betrag von deiner Bank auf das Konto von Coinbase. Bitte achte dabei darauf, dass du den Referenzcode im Verwendungs­zweck angibst. Die Überweisung dauert in der Regel 1-3 Arbeitstage.

Bitcoins kaufen

Klicke im Menü auf Kaufen/Verkaufen.

Wähle anschließend im Kaufen Reiter Bitcoin aus und gebe unten den Betrag ein, den du kaufen möchtest. Der Betrag kann in Euro oder Bitcoin angegeben werden. Das Wallet der ausgewählten Zahlungsmethode muss für den Betrag ausreichend gedeckt sein.

Bitcoins kaufen auf Coinbase

Klicke dann auf Sofortkauf von Bitcoin und schon wird dein Kaufauftrag angenommen und deine Coins werden auf dem Bitcoin Wallet gutgeschrieben.

Bitcoin auf Wallet senden mit Coinbase

Wie du deine Bitcoins auf ein Wallet sendest, kannst du hier nachlesen:

http://finanztalk.org/bitcoin-auf-wallet-senden/

Weitere Informationen zu Coinbase

  • Die wichtigsten Kryptowährungen Bitcoin, Bitcoin Cash, Ethereum und Litecoin leicht kaufen.
  • Wechselgebühren: 1,5 %
  • Wechsellimit: 9.000 EUR pro Tag
  • Dauer für eine Banküberweisung an Coinbase oder zurück: 1-3 Werktage
  • Smartphone Apps verfügbar (Wallet und Kryptobörse in einem)
  • Bitcoins im Tresor sichern

 

Bondora Go & Grow mit 6,75%* p. a.

Bisher war Go & Grow nur für neue und ausgewählten Investoren vorbehalten. Heute wurde von Bondora offiziell für alle neuen und bestehenden Investoren das neue Investmentprodukt veröffentlicht. In der Zwischenzeit haben etwa 1.000 Investoren durchschnittlich 1.000 € in ihr Go & Grow Konto eingezahlt.

Was ist Go & Grow?

Go & Grow ist ein sehr einfaches und automatisiertes Werkzeug, mit dem du auf deine Investition in ein breit gestreutes Kreditportfolio bis zu 6,75%** p. a. bekommen kannst.

Zusätzlich kannst du jederzeit dein Geld abheben und benötigst keine vorherige Erfahrung mit P2P Investitionen, um das neue Produkt nutzen zu können.

Bei Go & Grow kümmert sich Bondora um den Verkauf der Kredite, so dass du mit einem Klick dein Portfolio verkaufen kannst. Der aufwändige Verkauf von einzelnen Krediten auf dem Zweitmarkt entfällt somit.

Weitere Details

  • Ideal auch für Anfänger geeignet
  • Keine jährlichen Verwaltungsgebühren
  • Es gibt eine pauschale Abhebegebühr von 1 €, unabhängig von der Größe des Portfolios
  • eine Übertragung eines bestehenden Bondora-Portfolio zu Go & Grow ist möglich
  • das Konto kann mit einer anderen Personen geteilt werden, um für ein gemeinsames Ziel zu sparen

Vorteile

Die größten Vorteile von Go & Grow sind:

  • 6,75%** p. a. mit einem vollständig automatisierten Service.
  • Du behälst jederzeit Zugriff auf dein Geld (sofortige Liquidität)
  • Durch eines diversifizierten Portfolio entsteht ein geringeres Risiko, als bei den normalen P2P-Krediten.
  • Nur bei Auszahlung des investierten Kapitals muss eine Steuer auf die Gewinne gezahlt werde.

Nachteile

  • Es werden „nur“ 6,75%** p. a. erzielt. Im Vergleich zu den über 10%, die mit dem Portfolio Builder erzielt werden können, erscheint dies wenig. Jedoch hat man dabei nicht die anderen zuvor genannten Vorteile.
  • Durch die gerade erst erfolgte Veröffentlichung des neuen Produkts fehlen Erfahrungswerte.

Wie funktioniert Go & Grow?

Go & Grow ist eine Art Portfolio-Builder mit integriertem Sparplan.

Nach der Anmeldung siehst du auf der linken Seite den Verweis auf Go & GrowBondora Go & Grow

Wähle anschließend einen Grund aus, warum du bei Bondora investierst. Die Auswahl hat allerdings keinen Einfluss auf das spätere Portfolio.Bondora Go and Grow

Nun musst du nur noch dein Go & Grow Portfolio konfigurieren. Gib dazu deinem Portfolio zunächst einen beliebigen Namen, lege danach deinen Startbetrag fest und gib dann noch an, wie viel du monatlich einzahlen möchtest.  Wähle zum Schluss noch aus wie lange du dein Investment angelegen möchtest.

Je nach Konfiguration berechnet Bondora eine Prognose für deinen zu erwartenden Gewinn.

Die Rendite kann an der Stelle allerdings nicht garantiert werden und das Risiko ist in den Nutzungsbedingungen näher erläutert.

Bondora Go Grow Konfiguration

Wie kann ich Go & Grow testen?

Melde dich einfach hier* bei Bondora an und lasse dein Geld wachsen!

Bei Anmeldung über meinen Link erhälst als du Bonus 5 EUR auf deinem Bondora Konto gut geschrieben. Ich erhalte eine Provision auf den Betrag, den du in den ersten 30 Tagen investierst. Solltest du über 100 EUR investieren kannst du dich gerne bei mir melden und ich teile die Provision mit dir.

Solltest du Fragen zur Anmeldung oder Einrichtung von Go & Grow haben, schreibe einfach einen Kommentar unter diesem Artikel.

Weitere Informationen

Was sind P2P-Kredite?

Was sollte ich beachten, um erfolgreich mit P2P Kredite zu investieren?

Wie fange ich an, mit Bondora zu investieren?

*Affiliate-Link

** Wie bei jeder Investition ist Ihr Kapital gefährdet und die Anlagen sind nicht garantiert. Die Rendite beträgt bis zu 6,75%. Bevor Sie sich für eine Investition entscheiden, lesen Sie bitte unsere Risikoerklärung oder wenden Sie sich gegebenenfalls an einen Finanzberater.

Bitcoin Gold claimen mit dem Exodus Wallet

Mit Version 1.43.0 des Exodus Wallet ist es möglich die Bitcoin Gold, die mit dem Bitcoin Fork im Oktober 2017 kostenlos enstanden sind, abzuholen (Bitcoin Gold claimen).

Die aktuelle Version von Exodus kannst du hier herunterladen: https://www.exodus.io/releases/

Um die BTG zu erhalten musst du lediglich Bitcoins am 24.10.2017 auf deinem Exodus Wallet gehabt haben.

  • Wenn du macOS verwendest, findest du das Developer Menü unter ‚Exodus‘.
  • Wenn du Windows oder Linux verwendest, kannst du das Menü über die Tastenkombination Strg+Shift+D erreicht werden.

Gehe dann über das Menü auf Developer > Assets > Bitcoin Gold > Claim Pre-Fork BTG

Bitcoin Gold claimen

Dir wird dann ein Pop Up angezeigt, das darüber informiert, dass die normalen Bitcoin nicht versendet werden. Auf der folgenden Seite findest weitere Informationen: http://support.exodus.io/article/214-how-do-i-claim-bitcoin-gold

Klicke auf Continue um direkt weiter zu gehen.

Danach fragt Exodus nach einer Bitcoin Gold Adresse, auf die die Bitcoin Gold gesendet werden sollen. Das Feld ist automatisch mit deiner Exodus Bitcoin Gold Adresse befüllt. Möchtest du die Bitcoin Gold auch mit Exodus verwalten, kannst du somit einfach auf Continue klicken.

Klicke anschließend auf Check My Wallet Now, um die Prüfung der verfügbaren Bitcoin Gold Coins zu starten.

Exodus informiert dich anschließend über den Betrag, der zur Verfügung steht und wie hoch die Netzwerkgebühr für die notwendige Transaktion derzeit ist. Die Bestätigungen für die Transaktion können bis zu ein paar Stunden dauern. Wenn du einverstanden bist klicke auf Send, um die Transaktion zu starten.

Bitcoin Gold claimen

Transaktion überprüfen

Die Bitcoin Gold werden dann gesendet und anschließend auch in deinem Bitcoin Gold Wallet in Exodus angezeigt. Als Bestätigung wird dir die Transaktions-ID angezeigt. Klickst du auf View TX, wirst du auf den Bitcoin Gold Explorer https://explorer.bitcoingold.org weitergeleitet und kannst dir die Details zu der Transaktion anschauen.

 

Getagged mit: ,

DealDoktor – Geld verdienen, Schnäppchen + kostenlose Artikel

Was ist DealDoktor?

Auf der Plattform DealDoktor findest du aktuelle Angebote mit günstigen Preisen oder Gutscheinen für viele Waren und Dienstleistungen. Auch Informationen zu kostenlosen Artikeln werden zur Verfügung gestellt.

Die einzelnen Beiträge werden zum Teil vom DealDoktor Team selbst erstellt. Daneben können aber auch die Nutzer Beiträge einstellen und so auf neue Schnäppchen hinweisen. Die Seite kann man also als Schnäppchen-Community bezeichnen, bei der die einzelnen Nutzer sich gegenseitig helfen, im Internet zu sparen. DealDoktor.de existiert seit Ende 2008 und somit schon lange vor Groupon & Co.

Wie kann man mit DealDoktor Geld verdienen?

Mit DealDoktor kann man auf 2 Arten Geld verdienen und / oder Amazon Gutscheine erhalten:

  • Heartbeats
  • Bonus-Deals

Was sind Heartbeats?

Wer besonders aktiv in der Community ist, erhält bei DealDoktor etwas zurück. Als registrierter User kannst du sogenannte Heartbeats sammeln. Diese Heartbeats kannst du dann in Amazon.de Gutscheine* eintauschen.

Sobald du genügend Heartbeats  gesammelt hast, kannst du diese in Amazon.de Gutscheine umtauschen.

Was sind Bonus-Deals?

Bonus-Deals sind spezielle Aktionen, bei denen du beispielsweise Amazon.de-Gutscheine sammeln kannst. Um diese zu erhalten musst du eines der vorgestellten Angebote wahrnehmen und die jeweiligen Bedingungen einhalten. Es werden regelmäßig neue Bonus-Deals veröffentlicht.

Was muss ich bei den Bonus-Deals beachten?

Ein Gutschein-Code kann direkt auf Amazon eingelöst werden.

  • Gehe auf www.amazon.de/gp/gc
  • Klicke auf Geschenkgutschein einlösen und gib den Code auf der nächsten Seite ein.

Wie kann ich mich bei DealDoktor anmelden?

Über den folgenden Link kommst du zur Bonus Deal Übersicht*.

Klicke dort einfach auf Anmelden in der oberen Menüleiste und anschließend auf Registrieren.

Getagged mit:

IOTA Wallet einrichten

In dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung erkläre ich dir wie du ein IOTA Wallet einrichten kannst.

IOTA Wallet herunterladen

Lade dir das passende Wallet für dein Betriebssystem von GitHub herunter.

https://github.com/iotaledger/wallet/releases

IOTA Wallet einrichten

Starte die Installation des IOTA Wallets und wähle einen Wallet Typ aus.

Die Light Node reicht aus, wenn du lediglich wenige normale Transaktionen vornehmen möchtest und die Wallet Software nicht die ganze Zeit laufen lassen möchtest. Du kannst auch später noch zu einer Full Node wechseln, ohne die Software neu installieren zu müssen.

IOTA Wallet installieren

Wähle anschließend einen der Host Server aus. Welchen du nimmst ist nicht so wichtig und kann später auch noch geändert werden.

Anschließend erscheint eine Eingabemaske, in die du einen Seed eingeben musst. Der Seed ist sozusagen das Passwort für die Anmeldung.

Seed generieren

Erstelle nun einen neuen Seed. Dieser muss aus lateinischen Großbuchstaben und der Zahl 9 bestehen. Der Seed sollte möglichst lange sein und darf aus maximal 81 Zeichen bestehen.

Im Wallet ist unter Tools -> Generate Seed eine Funktion eingebaut, mit der du dir einen neuen Seed generieren lassen kannst.

Falls du ein Linux oder OSX Betriebssystem verwendest, kannst du auch in einem Terminal mit dem nachfolgenden Befehl einen neuen Seed generieren.

cat /dev/urandom |LC_ALL=C tr -dc ‚A-Z9‘ | fold -w 81 | head -n 1

Windows User können beispielsweise die eingebaute Passwort Generierungsfunktion von KeePass verwenden. KeePass gibt es hier kostenlos zum Download:  https://www.keepassx.org/downloads

Die Einstellungen im Passwort Generator für den Seed sind wie folgt einzustellen:

Es gibt auch noch einen Online Service auf der Seite iotaseed.io mit dem du einen Seed generieren kannst. Ich empfehle jedoch eine der oberen Möglichkeiten, da man nicht ausschließen kann, dass der Seed auch auf dem Server gespeichert wird.

Achtung: Einige Nutzer berichten aktuell (Januar 2018), dass ihr IOTA Guthaben gestohlen wurde. Die User hatten anscheinend den Online Seed Generator iotaseed.io verwendet. Einige User haben nach der Generierung mit dem Tool ein paar Zeichen ausgetauscht und sind glücklicherweise von der Attacke verschont geblieben. Andere haben ihre IOTAs verloren.

Anmeldung am Wallet

Kopiere den Seed anschließend und füge ihn im Wallet ein. Klicke dann auf LOGIN.

Sollte die Eingabezeile wie folgt aussehen, ist das Passwort zu kurz.

Achtung: Den Seed solltest du an einem sicheren Ort aufbewahren und er niemandem zugänglich sein.

Verbindung wiederherstellen

Klicke auf Connection Refused, falls du die folgende Fehlermeldung nach dem Start der Wallet siehst.

Wähle anschließend einen anderen Host aus und klicke auf Save.

Wiederhole den Vorgang, falls die Verbindung nach einer kurzen Zeit nicht hergestellt wird.

IOTA an die Wallet Adresse schicken

Klicke anschließend auf RECEIVE, falls du IOTA auf deine Wallet Adresse schicken möchtest.

IOTA Wallet einrichten

Es wird nun eine Zeichenkette angezeigt und ein QR Code. Dies ist deine Adresse.

Klicke nun auf ATTACH TO TANGLE um deine Adresse mit einem Tangle zu verknüpfen.

Es kann eine Weile dauern bis die Adresse hinzugefügt wird. Es kann auch vorkommen, dass du es mehrfach versuchen musst.

Falls es trotz mehrfachem Versuch nicht klappen sollte, kannst du es auch nochmal mit einem anderen Full Node versuchen. Gehe dazu auf Tools -> Edit Node Configuration und wähle einen anderen Node aus.

Hier findest du eine Liste der IOTA Nodes, die online sind.

https://www.tangle-nodes.com

Klicke auf einen Node, so dass die URL und der Port in die Zwischenablage kopiert wird und füge diese in der Wallet Konfiguration ein.

Nachdem die Adresse an ein Tangle angehängt wurde, kann diese für den Empfang von IOTA verwendet werden.

Klicke auf deine Adresse, um sie in den Zwischenspeicher zu kopieren.

Füge die Adresse anschließend in der Wallet, von der aus du die IOTA senden möchtest ein.

Bei Bitfinex sieht dies beispielsweise wie nachfolgend zu sehen aus.

Damit die Auszahlung durchgeführt wird, muss bei Bitfinex muss man diese noch durch die Eingabe eine Nummer bestätigen.

Bestätige danach die Auszahlung zusätzlich per Mail.

Bestätige die Transaktion mit Approve. Du erhälst dann noch eine E-Mail mit dem Hinweis, dass es 12 – 24 Stunden dauern kann, bis die Transaktion von Bittrex verschickt und vom Netzwerk akzeptiert wird.

Die Transaktion kannst du auch im IOTA Explorer nachverfolgen. Klicke dazu auf Explore.

Auf https://iotasear.ch/ siehst du dann deine IOTA Adresse und den Status deiner gestarteten Transaktion.

Auch auf Bittrex wird die Transaktion dann als Completed angezeigt.

Im Wallet wird die Transaktion dann ebenfalls als Confirmed in der History angezeigt.

Bei mir wurde in der Wallet eine neue Adresse erzeugt. Ich gehe davon aus, dass die alte Adresse auch noch verwendet werden kann. Zur Sicherheit empfehle ich hier jedoch immer die aktuell angezeigte Adresse zu verwenden.

 

Getagged mit: , , , ,

Ripple Wallet aktualisieren

Ripple Wallet aktualisieren

In meiner Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Einrichtung der Ripple Wallet Rippex habe ich erklärt, wie du die Wallet installierst und einrichtest. In dieser Anleitung geht es darum, wie du das Wallet aktualisieren kannst.

Sicherheitskopie anlegen

Die Aktualisierung der Wallet funktioniert im Grunde wie die Installation. Allerdings ist es immer wichtig sich eine Sicherheitskopie anzulegen.

Vor der Aktualisierung empfehle ich dir daher zunächst eine Kopie deiner Wallet Datei anzulegen und deinen privaten Schlüssel zusätzlich zu sichern, falls du dies noch nicht getan hast.

Du kannst dir danach die neueste Version der Ripple Wallet Rippex hier herunterladen.

Update 02.04.2018: Der Support für das Wallet wurde eingestellt. Das Wallet ist dennoch weiterhin nutzbar. Weitere Informationen sind hier zu finden:

Final Statement

Das Ripple Wallet kannst du noch hier herunterladen:

http://www.chip.de/downloads/Rippex-Ripple-Desktop-Wallet_131137164.html

Der Source Code ist hier zu finden:

https://github.com/ripple/ripple-client-desktop/releases

Wähle auf der Seite dein Betriebssystem aus und klicke auf Download. Nachdem du den Hinweis gelesen und bestätigt hast, startet der Download der Setup-Datei.

Ripple Wallet einrichten

Folge dann den Installationsschritten und starte das Programm anschließend.

Ripple Wallet aktualisieren

Nach der Aktualisierung sollte dein Wallet wie gewohnt starten. Falls deine Wallet Datei nicht mehr vorhanden ist oder nicht gelesen werden kann, hast du noch den privaten Schlüssel und kannst zur Not mit einem anderen Wallet auf deine Ripple zugreifen.

 

 

Getagged mit:

Bitcoin Chartanalyse 24.10.2017

Bitcoin Chartanalyse

Heute habe ich mir mal wieder die aktuelle Entwicklung der wichtigsten Kryptowährungen angeschaut. Die Bewertung von Kryptowährungen kann man nicht wie bei Aktien aufgrund von fundamentalen Kennzahlen vornehmen. Zur Bewertung muss man daher beispielsweise auf aktuelle Charts und News zurückgreifen.

Ich habe mir den Bitcoin Chart der letzten Wochen angeschaut. Da ich meine Glaskugel 3000 noch nicht erhalten habe, werde ich hier allerdings keine Prognosen auf Basis einer Bitcoin Chartanalyse veröffentlichen. 😉 Evtl. hilft es dir aber bei der Einschätzung des aktuellen Preises.

Neben den Candlesticks sind im Chart noch drei Exponential Moving Averages (EMA10, 21 , 100 Tage) Indikatoren zu sehen. Ich habe noch grob einen Trendkanal vom Tief Mitte September bis heute und einige Preismarken eingezeichnet.

Diese Methode kann man anwenden, um ein grobes Gefühl dafür zu bekommen, ob momentan die Bewertung für einen Coin bezogen auf die durchschnittlichen Preise eher zu hoch oder zu niedrig ist. Vor allem die SMAs und EMAs schaue ich mir da auf Basis der letzten Wochen an.

Regression zu Mitte

Die Methode beruht auf der Erkenntnis, dass es bei extrem ausfallenden Messwerten eine hohe Wahrscheinlichkeit gibt, dass nachfolgende Messungen wieder näher am Durchschnitt liegen. Dies nennt man in der Statistik auch Regression zu Mitte und ist auch bei Aktienpreisen häufig zu beobachten. Bei Kryptowährungen kann man allgemein eine sehr hohe Volatilität sehen, so dass davon auszugehen ist, dass hier besonders hohe Über- und Untertreibungen vorhanden sind, die immer wieder um einen Mittelwert herum schwanken.

Unter Betrachtung der aktuellen Neuigkeiten kann man sich damit ein mögliches Szenario / eine Spekulation überlegen. Aus diesem Szenario kann man dann festhalten, bei welchem Preis und zu welchen Bedingungen man mit einem Trade einsteigt und wann man wieder aussteigt.

Der EMA100 liegt z.b. aktuell bei knapp unter 4500 Euro. Man könnte sich beispielsweise überlegen, dass man bei einem Preis von mindestens 10% unter dem EMA100 für X Euro nachkauft.

Das würde einem Einstiegspreis von 4050 Euro / BTC ergeben. Dieser Wert ändert sich natürlich ständig und es gibt keine Garantie, dass dieser Preis erreicht wird. Bei dem intakten Aufwärtstrend verschiebt sich der Durchschnittspreis des EMA100 mit jedem Tag ein Stück näher an die 5000 Euro.

Bitcoin Chartanalyse

Getagged mit: , , , , , , , , , , , ,

Bitcoin Gold verkaufen – Deine Bitcoins sind in Gefahr!

Was solltest du beachten solltest bevor du Bitcoin Gold verkaufst?

Du hast vom Bitcoin Gold Fork gehört und möchtest die Bitcoin Gold verkaufen? Doch vor dem Verkauf, gibt es ein paar Dinge zu beachten. Der Bitcoin Gold Fork unterscheidet sich in einigen Punkten vom letzten Fork, bei dem Bitcoin Cash entstand.

Der wichtigste Unterschied zum Bitcoin Cash Fork ist, dass aktuell keine Replay Protection bei Bitcoin Gold eingebaut ist. Was bedeutet das? Dies kann dazu führen, dass bei einer Transaktion von Bitcoin Gold auch deine Bitcoins auf der original Blockchain verschoben werden könnten und diese verloren gehen.

Um deine Bitcoin nicht zu gefährden, solltest du daher entweder noch keine Bitcoins verschieben bis das Thema Replay Protection geklärt ist oder durch einen kleinen Trick dafür sorgen, dass eine Transaktion auf der Bitcoin Gold Blockchain nicht auf der Bitcoin Blockchain kopiert werden kann.

Coinbase und auch Exodus gaben bekannt, dass sie Bitcoin Gold zunächst nicht unterstützen werden, da die Entwickler von Bitcoin Gold den Quellcode nicht öffentlich verfügbar gestellt haben und dies ein erhebliches Sicherheitsrisiko darstellt.

Wie ist Bitcoin Gold entstanden?

Der erste Bitcoin Gold Bock wurde nach dem Erreichen des Bitcoin Blocks 491.407 erstellt. Das Mainnet wurde am 12. November veröffentlicht und damit der Zugriff auf die Bitcoin Gold möglich.
Siehe auch hier: https://bitcoingold.org/bitcoin-gold-live/

Auf der Webseite kann ab sofort der Bitcoin Gold full node client heruntergeladen werden.

Wenn du zum Zeitpunkt des Snapshots am 23. Oktober Bitcoins in einem Wallet hattest, kannst du mit deinem private Key auf deine Bitcoin Gold mithilfe eines unterstützten Bitcoin Gold Wallet zugreifen. Welche Wallets aktuell unterstützt werden, findest du auf der offiziellen Bitcoin Gold Website.

Zu beachten ist, dass es sich bei dem Ereignis nicht um den Segwit2x Fork des Bitcoin Netzwerks handelt, das Mitte November durchgeführt werden sollte.

Bitcoin Gold ist ein Clone der Bitcoin Blockchain mit dem Ziel es jedem mit einem handelsüblichen Grafikkarten Chip (GPU) zu ermöglichen Bitcoin Gold zu schürfen. Dies soll laut den Bitcoin Gold Entwicklern dazu führen den Mining-Prozess demokratischer zu gestalten. Bei Bitcoin wird das Mining heute hauptsächlich von relativ wenigen großen Unternehmen mit speziellen hochoptimierten und teuren Computern, sogenannter ASIC Minern, durchgeführt. Bei Bitcoin Gold wurde daher ein anderer  Mining-Algorithmus eingeführt. Es wurde vom SHA256-Algorithmus zu Equihash-Algorithmus gewechselt. So soll eine Zentralisierung vermieden werden.

 

Weitere Informationen findest du in folgenden zwei Videos.

Bitcoins absichern und Bitcoin Gold Zugriff

Es gibt einen einfachen Trick, wie du auf deine Bitcoin Gold Coins auch ohne Replay Protection zugreifen kannst, ohne deine Bitcoins zu gefährden.

Die folgende Vorgehensweise kann ich empfehlen:

1. Schritt: Zusätzliche Bitcoin nach dem Fork senden

Bitcoin Gold erhälst du kostenlos, wenn du deine Bitcoins am 23. Oktober auf einer Bitcoin Wallet gehalten hast, bei der du die Private Keys unter eigener Kontrolle hast. Um deine Bitcoin vor Verlust zu schützen, solltest du zunächst eine kleine Menge zusätzlicher Bitcoins an deine Bitcoin Adresse schicken. Dies führt dazu, dass auf den beiden Blockchains dann eine unterschiedliche Anzahl Coins vorliegen und eine Replay Attacke nicht mehr durchgeführt werden kann.

2. Schritt: Alle Bitcoin auf Wallet mit Private-Key-Kontrolle transferieren

Als nächstes solltest du deine Bitcoins auf ein neues Wallet schicken, bei dem du ebenfalls unter Kontrolle der Private Keys bist. Dadurch werden Coins getrennt und liegen auf unterschiedlichen Blockchain Adressen.

3. Schritt: Eine Bitcoin Gold-Wallet installieren

ACHTUNG: Vor dem Einfügen des Private Keys in eine Bitcoin Gold (BTG)-Wallet, sollten UNBEDINGT ALLE BITCOIN (BTC) auf eine andere Bitcoin Wallet, also ein anderen Private Key, transferiert werden.

Auf der offiziellen Bitcoin Gold Seite findest du die unterstützten Bitcoin Gold Wallets. Lade dir eine passende Wallet herunter und importiere den privaten Schlüssel der „alten“ Bitcoin Adresse. Nachdem du nun Zugriff auf die Coins hast, kannst du diese an eine Börse schicken und dort die die Bitcoin Gold verkaufen.

Update: Hier findest du eine Anleitung wie du Bitcoin Gold mit dem Exodus Wallet sichern kannst

Hier findest du eine Anleitung, wie du ein Bitcoin Gold Wallet auf einem Windows PC in einem Android Emulator installieren kannst.

 

In einem Podcast vom Audiopreneuer erfährst du auch, wie du an die Bitcoin Gold kommst.
http://audiopreneur.de/31-ap-wie-du-gratis-an-dein-bitcoin-gold-kommst-so-gehts/

Bitcoin Gold verkaufen

Auch auf coinmarketcap.com ist Bitcoin Gold nun gelistet.

Auf der Markets Seite werden die aktuellen Handelsplätze für den Coin aufgelistet.

Bitte beachte das oben beschriebene Vorgehen, bevor du die BTG Coins  an eine Börse sendest.

bitcoin gold verkaufen

Die Anzahl deiner aktuellen Bitcoin Gold kannst du auf der Startseite prüfen.

Gib dazu deine Bitcoin Adresse (nicht den privaten Schlüssel!) ein und klicke auf CHECK BALANCE.

Weitere Quellen

https://support.coinbase.com/customer/portal/articles/2892196-bitcoin-gold-faq

https://steemit.com/crypto/@dubl.inc/4-misconceptions-about-the-upcoming-hard-fork-cleared-up-by-the-bitcoin-gold-team

Offizielle Bitcoin Gold Webseite: https://btcgpu.org/

Bitcoin Gold Bitcointalk: https://bitcointalk.org/index.php?topic=2171754.240

GitHub Repository: https://github.com/BTCGPU/BTCGPU

 

Getagged mit: , , ,

OmiseGo Airdrop – OMG kostenlos erhalten

Was ist der OmiseGo Airdrop?

Das OmiseGO Team verkündete am 7. August 2017, dass 5% der gesamten OmiseGo Token für eine automatisierte Verteilung vorbereitet wurden. Diese automatische Verteilung wird als OmiseGo Airdrop bezeichnet. Die Verteilung der 5% sollte an jede Adresse auf der Ethereum Blockchain erfolgen, auf der mehr als 0.1 ETH an einem bestimmten Block vorhanden waren.

In der nächsten Meldung wurde ein geplantes Startdatum am 4. September für den Airdrop angekündigt. Je nach Traffic auf der Ethereum Blockchain rechnete OmiseGo mit einer Dauer von etwa einer Woche. Der relevante Zeitpunkt für den Erhalt des OMG war der ETH Block 3988888 (7. Juli 2017).

Mit dem Airdrop sollten über 450,000 Adressen einen Anteil der OMG erhalten. Es wurde allerdings auch darauf hingewiesen, dass durch die große Anzahl an Adressen, jeder nur einen kleinen Teil der OMG erhalten würde.

Auf der OmiseGo Webseite wurde am Montag 4. September 2017 ein neues Update zum Airdrop bekannt gegeben. In der Meldung wurde auf eine Verschiebung hingewiesen. Als Grund für die Verschiebung wurde die Überprüfung der Tools genannt, die ausgiebiger als geplant durchgeführt wurden, um Fehler beim Airdrop zu vermeiden.

Am 13. September war es dann soweit und es ‚regnete‘ OMGs.

OmiseGo Airdrop News

Bei mir hat es noch ein paar Tage länger gedauert. Am 17. September 2017 wurden die OmiseGo auf meinem Wallet gutgeschrieben.

Wie erhalte ich die OmiseGo?

Die OmiseGo Token wurden dir automatisch gutgeschrieben, wenn du am 7. Juli mindestens 0.1 ETH auf deiner Adresse hattest.

Falls du nur deine Balance anschauen möchtest, brauchst du auf https://etherscan.io/ lediglich deine Adresse eingeben und siehst unter Token Tracker alle deine verknüpften ERC20 Token. Dort sollten nun auch deine OMGs zu finden sein.

 

Die OMG Token werden auch auf manchen Wallets mit ERC20 Token Unterstützung angezeigt. Das Exodus Wallet in der aktuellen Version unterstützt OmiseGo zum Beispiel. Das Wallet kannst du hier herunterladen.

OmiseGo Airdrop

Eine andere Möglichkeit besteht darin, deinen privaten Ethereum Key oder ein Key Store File bei MyEtherWallet zu laden. Eine Anleitung dazu findest du hier.

Der erste Ethereum Airdrop

Der OMG Airdrop war der erste Airdrop eines Token an das Ethereum Netzwerk.

Laut OmiseGo sollte diese Aktion die Einstellung von OmiseGo zum Thema ‚Anreize‘ unterstreichen. Durch die Einführung einiger hunderttausend neuer OMG Accounts sollte das Netzwerk außerdem stabiler werden, da die neuen Accounts als zusätzliche Proof-of-Stake (PoS) Validatoren agieren können. OmiseGo wollte durch die Aktion auch aufzeigen, welche Möglichkeiten sich durch eine Proof-of-Stake Validierung und die öffentliche OMG Plasma Chain ergeben.

In der Ethereum Community wurde zudem das Interesse für OmiseGo und die darunterliegende Technologie geweckt. Vorallem bezüglich Skalierung und Interoperabilität geht OmiseGo hier neue Wege.

Getagged mit: , , ,

Bittrex TenX PAY Token verschwunden

Was war passiert

Häufig gehen Coins verloren, weil die Anwender etwas nicht beachten oder einen Fehler machen. Z.B. werden versehentlich Bitcoins an eine Ether-Adresse geschickt oder es werden nicht alle Zeichen beim Kopieren einer Adresse markiert und eine falsche Zieladresse verwendet. Doch es können auch immer technische Fehler auftreten, auf die man als Nutzer keinen Einfluss hat, Hackerangriffe erfolgen oder von unseriösen Plattformen selbst absichtlich Coins gestohlen werden.

In diesem Artikel schreibe ich was einem Freund von mir widerfahren ist. Ich hatte ihm vor einiger Zeit nach dem Token Sale geholfen, auf Bittrex TenX PAY Token zu kaufen. Als er nun vor ein paar Tagen in seinen Account schaute, waren seine Tokens verschwunden.

Leider wurden die Tokens nicht gleich nach dem Kauf auf eine Wallet verschoben. Unter anderem lag das damals daran, dass ich selbst noch nicht wusste wie man das macht. Ich habe meine Coins dann etwas später verschoben. Die Anleitung dafür findest du hier.

Nachfolgend siehst du die Mail, die gestern an den Bittrex Support versendet wurde. Wir haben sogar noch einen Screenshot aus einem Chat-Verlauf gefunden, der ganz klar beweist, dass die Tokens auf dem Account waren. Wir sind nun gespannt, wann sich der Support meldet und was sie unternehmen werden.

7th July 2017

Signed me up with Bittrex

After that I was sending 1 Ether from Coinbase to Bittrex

Link to the Transaction: https://etherscan.io/tx/0x98d502b5fa40fddc342ba7040ed48a7bf3a90c6db9c836fbc7d69b2909410c92

After the 1 Ether was transfered to Bittrex, I bought 222 Tenx Pay Coins.

6th of September 2017-09-19

I wanted to log me in to my Bittrex Account using my Laptop from work. It did not work. After few seconds I received an E-Mail. See below:

 

I had some things to do so I clicked the Link few hours later. A window of the Bittrex Login opened that I am detected and have to wait some time.

 

I did not use Bittrex until the 16th of September anymore. But as I logged in my account I could not see any tokens anymore.

See the following Screenshots:

There is no entry about my Transaction from the 7th of July. All is empty.

Next Screenshot I can only see my last buy from NEO. But nothing about my order of Tenx Pay Coins from the 7th of July.

It says 0 Tenx Pay Coins

Bittrex PAY Tokens verschwunden

Now I was checking my Ether Address. But I do not have one.

22.09.2017: Kurzes Update

Das Ticket wurde immer noch nicht bearbeitet. Zu erreichen ist niemand bei Bittrex. Ich habe dann mal ein Blick auf die Facebook Gruppe von Bittrex geworfen, weil ich dort mein Anliegen ebenfalls posten wollte und musste feststellen, dass es weitaus mehr Usern so ergeht wie mir.

Die Kommentare sprechen Bände. Von gesperrten Accounts, plötzlich leeren Wallets bis hin zu keinen Antworten vom Support, der wohl nicht wirklich existent sein soll.

Ich habe meine Coins allmählich abgeschrieben, möchte aber alle hier nochmal informieren was es mit Bittrex auf sich hat. Wäre eine üble Art und Weise sich zu finanzieren. Die 222 verlorenen TenX Coins kann ich Gott sei Dank noch verschmerzen…aber dennoch ärgert es mich sehr.


Wir haben heute versucht die NEOs, die noch auf dem aktuellen Account sind, zu sichern und uns ist dabei aufgefallen, dass der Account noch nicht verifiziert war.

Die Verifizierung hat dann allerdings nicht geklappt. Es kam eine Fehlermeldung, dass die Nummer schon registriert ist.

Da allerdings kein zweiter Account angelegt wurde, gehe ich stark davon aus, dass nach dem Sperrvorgang am 6. September ein zweiter Account durch einen Fehler auf Bittrex automatisch angelegt wurde. Der Datensatz des alten Accounts scheint jedenfalls noch vorhanden zu sein, sonst würde die Fehlermeldung im Normalfall nicht erscheinen.

Auch die verschwundene Order History, die fehlende Ethereum Adresse und dass die User Activity List erst nach der Sperrung beginnt, passt zu meiner Vermutung. Bei einer regulären 2. Anmeldung müsste ansonsten eine zweite Willkommens-E-Mail versendet werden. Hier haben wir allerdings nur die vom 07.07.2017 gefunden.

Auf Bittrex gibt es einen Antrags-Link für mehrere Accounts. Vielleicht hilft uns dieser weiter.

25.09.2017: Update

Heute kam eine automatisierte E-Mail:

„You are receiving this update as we’ve identified your ticket as having not received the care and attention typically seen from Bittrex Support. We are grateful for your support and understanding as we work to improve our process and respond to requests.“

Das Ticket wechselte heute in den Status ‚wait for your reply‘ und wird geschlossen, wenn man nicht mehr antwortet. Die Tickets werden also aktuell auf erledigt gesetzt ohne dass sie sich jemand anschaut und nur bei erneuter Nachfrage bearbeitet.

30.09.2017: Update

Bittrex hat nun geantwortet und sie sagen es hätte nie einen Account mit TenX Pay gegeben und schließen das Ticket einfach.

Antwort: So, I don’t see any deposits there are no Pay deposits or any history of Pay being purchased.

Der Support geht also nicht auf das Problem ein und setzt die Tickets einfach auf „gelöst“. Die Dokumente die beweisen, dass TenX Coins gekauft wurden, werden ebenso ignoriert, wie das Verifizierungsproblem.

Die NEO können ebenfalls nicht ausbezahlt werden, da der Account nicht mehr als verifiziert vermerkt ist und wenn man dies versucht, die Meldung kommt, dass man schon mit den Daten verifiziert sei.

23.10.2017: Update

Nach einem neuen Versuch die Verifizierung mittels ID und Bild durchzuführen, hat dies immerhin geklappt. Daraufhin konnten die auf dem Bittrex Account verbliebenen NEO Coins auf eine Wallet Adresse übertragen werden.

Bis heute gibt es allerdings keine Antwort vom Support bezüglich der PAY Tokens.

Update und Lösung

Nach einem weiteren Versuch hatte sich der Support doch noch gemeldet und es wurde festgestellt, dass es tatsächlich 2 Accounts gab. Wie unterscheiden sich die beiden Accounts nun?

Beim Anmeldeversuch am 06.09.2017 kam eine automatische E-Mail, dass die IP Adresse sich geändert hat. Nach einem Klick auf den Link wurde wahrscheinlich der zweite Account angelegt. Dieser zweite Account wurde mit einer Google-E-Mail Adresse mit der Endung @gmail.com angelegt. Der am 07.07.2017 angelegt erste Account wurde dagegen mit der Endung @googlemail.com eröffnet. Dabei kam dann wahrscheinlich etwas durcheinander und der zweite Account wurde angelegt.

Der Zugriff auf den alten Account hatte nach der Auflösung wieder funktioniert und die PAY Token konnten gesichert werden.

Fazit

Bittrex deaktivierte in den letzten Tagen einige Konten und es dauerte recht lange bis die Krypto-Börse die Situation aufklärte. Angeblich wurden Compliance-Checks durchgeführt, was zu einer Sperrung von ein paar Accounts führte. Die Kunden wurden allerdings nicht von Bittrex kontaktiert und es wurde auch erst verspätet ein öffentliches Statement veröffentlicht.

Auch an dem in diesem Artikel beschriebenen Vorfall zeigt sich, wie „gut“ Bittrex im Kundensupport ist.

An dieser Stelle möchte ich eine klare Warnung geben. Ich kann nur empfehlen auf der Krypto-Börse keine großen Beträge zu handeln oder liegen zu lassen. Neben der Gefahr, dass die Börse gehakt werden kann, scheint einem der Support bei anderen Problemen nicht weiter zu helfen. Die Erfahrungen mit dem Support bei Kraken vielen da bisher wesentlich positiver aus.

Getagged mit: , , ,
Top