OmiseGo Airdrop – OMG kostenlos erhalten

Was ist der OmiseGo Airdrop?

Das OmiseGO Team verkündete am 7. August 2017, dass 5% der gesamten OmiseGo Token für eine automatisierte Verteilung vorbereitet wurden. Diese automatische Verteilung wird als OmiseGo Airdrop bezeichnet. Die Verteilung der 5% sollte an jede Adresse auf der Ethereum Blockchain erfolgen, auf der mehr als 0.1 ETH an einem bestimmten Block vorhanden waren.

In der nächsten Meldung wurde ein geplantes Startdatum am 4. September für den Airdrop angekündigt. Je nach Traffic auf der Ethereum Blockchain rechnete OmiseGo mit einer Dauer von etwa einer Woche. Der relevante Zeitpunkt für den Erhalt des OMG war der ETH Block 3988888 (7. Juli 2017).

Mit dem Airdrop sollten über 450,000 Adressen einen Anteil der OMG erhalten. Es wurde allerdings auch darauf hingewiesen, dass durch die große Anzahl an Adressen, jeder nur einen kleinen Teil der OMG erhalten würde.

Auf der OmiseGo Webseite wurde am Montag 4. September 2017 ein neues Update zum Airdrop bekannt gegeben. In der Meldung wurde auf eine Verschiebung hingewiesen. Als Grund für die Verschiebung wurde die Überprüfung der Tools genannt, die ausgiebiger als geplant durchgeführt wurden, um Fehler beim Airdrop zu vermeiden.

Am 13. September war es dann soweit und es ‚regnete‘ OMGs.

OmiseGo Airdrop News

Bei mir hat es noch ein paar Tage länger gedauert. Am 17. September 2017 wurden die OmiseGo auf meinem Wallet gutgeschrieben.

Wie erhalte ich die OmiseGo?

Die OmiseGo Token wurden dir automatisch gutgeschrieben, wenn du am 7. Juli mindestens 0.1 ETH auf deiner Adresse hattest.

Falls du nur deine Balance anschauen möchtest, brauchst du auf https://etherscan.io/ lediglich deine Adresse eingeben und siehst unter Token Tracker alle deine verknüpften ERC20 Token. Dort sollten nun auch deine OMGs zu finden sein.

 

Die OMG Token werden auch auf manchen Wallets mit ERC20 Token Unterstützung angezeigt. Das Exodus Wallet in der aktuellen Version unterstützt OmiseGo zum Beispiel. Das Wallet kannst du hier herunterladen.

OmiseGo Airdrop

Eine andere Möglichkeit besteht darin, deinen privaten Ethereum Key oder ein Key Store File bei MyEtherWallet zu laden. Eine Anleitung dazu findest du hier.

Der erste Ethereum Airdrop

Der OMG Airdrop war der erste Airdrop eines Token an das Ethereum Netzwerk.

Laut OmiseGo sollte diese Aktion die Einstellung von OmiseGo zum Thema ‚Anreize‘ unterstreichen. Durch die Einführung einiger hunderttausend neuer OMG Accounts sollte das Netzwerk außerdem stabiler werden, da die neuen Accounts als zusätzliche Proof-of-Stake (PoS) Validatoren agieren können. OmiseGo wollte durch die Aktion auch aufzeigen, welche Möglichkeiten sich durch eine Proof-of-Stake Validierung und die öffentliche OMG Plasma Chain ergeben.

In der Ethereum Community wurde zudem das Interesse für OmiseGo und die darunterliegende Technologie geweckt. Vorallem bezüglich Skalierung und Interoperabilität geht OmiseGo hier neue Wege.

Getagged mit: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*